Добро пожаловать, падшие и восскресшие.

Эта страница сборник моих произведений, а также некоторие не мои.
Я живу в германии, поэтому многое на немецком.
URL
  • ↓
  • ↑
  • ⇑
 
00:46 

ich will frei sein
mit dir zusammen sein
deine hände spüren
uns gegenseitig durchs leben führen

will deiner sein
dein leid tragen
ob groß oder klein
will mich sonnen
in deinen schein
will dir alles geben
will mit dir anch oben streben
die welt aus den angeln heben
die spiegel zerschlagen zu kleinen scherben

Ich will dich schützen und halten
will dich wärmen in wintertagen kalten
will dich tragen, dich schweben lassen
für dich kämpfen auf den straßen

ich will einen traum erfüllen
deine lippen spüren
deine haut berühren
deine haare im gesicht spüren
drei worte ich liebe dich
du bist mien allwesendes licht

lass uns die welt schokieren
lass uns die hölle einfrieren
lass uns zusammen sein
füllen wir den All mit unseren schein
Lassen die sterne erblinden
die schwerkraft verringern
lass uns fliegen...
leben und lieben

19:14 

Sesas transletiruju swoi proiswedenija, :)

dobawimsa, ese nemnoga...

19:44 

skoro

18:59 

Sonerus s duhom i perepesataju skowro nowije proiswedenija

21:44 

I wpomnitsa tebe glaza
i pokatitsa sleza
W pamjat o toj, sto uletela wwerh
I ostalas tolko pamjat obo wseh
Nesbiwschichsa nadesd i poselanij
O nowoj wstrese i rastawanii
O twoih objatjah, o pozelujah
prosti, bes tebja, Rosa, ne mogu ja

00:18 

Der letzte Kuss

Es herrschte Stille am Knochenfeldern
Nur Gebeine knirschten unter Rädern
Da fährt der Totenfürst, ein alter Mann
Die Ruhe schlägt ihn in ihren Bann

Die Totenwelt ist sein Gebiet
Die Sense, im Licht des Mondes, so glatt poliert
Er kennt die wahre Kunst des Sterbens
Und das Leid des lebens

Auf Knochenfundament steht ein Haus
Aus dem Schornsteinschädel steigt der Rauch
Am Eingang ein Mädchen steht
Ihr roter Umhang im Wind, er weht

Sie sieht den Karren, den Sensemann
Ohne furcht tritt sie heran
Oh alter, bitte hilfst du mir?
Dafür einne Kuss, den schenk ich dir

Der Alte nimmt sie in das Augenschein
Oh ja, du bist unschuldig und so rein
Doch mit welchen Dunklen Pfaden
Bist du hier, ich wage nciht zu raten

Oh alter mann, bitte hilf
Gerade war ich auf einen Schiff
Oh ja... es gab den Sturm
Und dann... verschwand der Leuchtenturm

Oh alter mann, bin ich den Tot?
Bist du ein Engel, oder... Gott?
Oder, ich ich denke lieber nciht daran...
Bist du der Sensemann?

Die Stille folgte, der Mann , er schwieg
In ihn tobte ein brutaler Krieg
Den Blick in ferne lässt er schweifen
Die hand die sense zärtlich streichen

Der Schlag war zart, beinahe liebend
Aber das Mädchen, obwohl schon sterbend
Zögernd macht ein Schritt heran
Und sagt: Beug dich vor, oh sensemann

Das Blut, es tropft, färbt die Knochen rot
Und der Wind bringt ihre tränen fort
Er beugt sich vor, und hört ein leises, letztes Danke
Und es brennt... ein Kuss auf seiner Wange.

15:56 

Dorogije druzja, dawajte ... minutu molsanija... w ponedelnik w germanii nasinajetsa skola.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
spasiba

00:27 

DEATH

DIE, DIE MY DARLING
DIE HARD ND SLOWLY
DIE PAINFULL AND GLOWLY

03:56 

ja smotru na teni tisatjami glas
menja oni proklinajut kasdij ras

03:45 

remix KiS prignut so skali

sorry sa translit

S golowi Sorwal Weter moj Kolpak
Twojej hotel lubwi, No wisla wse ne tak
Snaju ja, mne wremja ne wernut
I ja pojdu, wperedi odin lis Put

Wsglanu na werh i prignu so skali
Wot ja bil i wot menja ne stala
I kogda ob etom prosnajes ti
Togda pojmes, kowo ti potjerala

Bit kak wse, ja sdettwa ne umel
Widimo rokom dan bil mne takoj udel
A ona? da sto ona... Wse wremja mne lgala
I menja... nigogda ponjat ne smogla

Wsglanu na werh i prignu so skali
Wot ja bil i wot menja ne stala
I kogda ob etom prosnajes ti
Togda pojmes, kowo ti potjerala

Gordo skinu zepi i wwerh naprawlu wsor
Moset sdes ne ja?... net... eto wsdor
I isdaw dikij krik, pulej brosus wnis
Eto mojej zizni saklutitelnij kapris

Wsglanu na werh i prignu so skali
Wot ja bil i wot menja ne stala
I kogda ob etom prosnajes ti
Togda pojmes, kowo ti potjerala

15:01 

Don't worry, be happy

Here is a little song I wrote
You might want to sing it note for note
Don't worry be happy
In every life we have some trouble
When you worry you make it double
Don't worry, be happy......

Ain't got no place to lay your head
Somebody came and took your bed
Don't worry, be happy
The land lord say your rent is late
He may have to litigate
Don't worry, be happy
Lood at me I am happy
Don't worry, be happy
Here I give you my phone number
When you worry call me
I make you happy
Don't worry, be happy
Ain't got no cash, ain't got no style
Ain't got not girl to make you smile
But don't worry be happy
Cause when you worry
Your face will frown
And that will bring everybody down
So don't worry, be happy (now).....

There is this little song I wrote
I hope you learn it note for note
Like good little children
Don't worry, be happy
Listen to what I say
In your life expect some trouble
But when you worry
You make it double
Don't worry, be happy......
Don't worry don't do it, be happy
Put a smile on your face
Don't bring everybody down like this
Don't worry, it will soon past
Whatever it is
Don't worry, be happy

@музыка: Chill out

00:05 

Eisbrecher /Vergissmeinnicht

Dein Herz schlägt
Am Abgrund
Die Nacht verhüllt dein letztes Wort
So grausam.......So achtlos...
Reisst dich das Schicksal von mir fort
Ich lass dich los muss mich befrein
Denn meine Sehnsucht holt mich ein
Auf ewig dein....

Verzeih mir ...bleib bei mir
Und ich sagte noch vergissmeinnicht...
Ich schenk dir zum Abschied
Ein letztes Licht
Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht

Dein blick sinkt
Ins nachtrot
Ich reiss mich los mit letzter Kraft

So grausam .... So heilig
Liegst du vor mir es ist vollbracht
Ich lass dich los muss mich befrein
Denn meine Sehnsucht holt mich ein
Auf ewig dein...

Verzeih mir ...bleib bei mir
Und ich sagte noch vergissmeinnicht
Ich schenk dir zum Abschied
Ein letztes Licht vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Bleib bei mir!
Vergissmeinnicht

Diesmal wird es für immer sein
Auch diese Wunde wird verheiln
Ich reiss mich los muss mich befrein
Denn unser Schicksal holt uns ein

Serzeih mir... bleib bei mir
Und ich sagte noch vergissmeinnicht
Ich schenk dir zum Abschied
Ein letztes Licht vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht
Verzieh mir!
Vergissmeinnicht

@музыка: Technohardrock

23:58 

Deine Suche

Wenn Finsternis
Dein kaltes Herz umspült
Kein Sinn mehr
Deine Sehnsucht stillt

Wenn du nur
Auf der Suche nach der Ewigkeit
Nicht gleich erkennst
Die große Einigkeit


Hass, Hass, Hass!!!



Du Hasst es
Die Wahrheit zu sehen
Du bist es
Du kannst es nicht verstehen

Wut, Wut, Wut!!!

Suche
Am kalten Firmament
Ein Stern
Der nur für dich verbrennt

Und wenn du
Es nicht finden kannst
Dann hast du
In deiner Seele dich verschanzt!!!

23:57 

Das Alfonsenlied

Es gab einmal einen jungen Mann
Er sah gar nicht schlecht aus
Viele Frauen dachten mit ihn man kann
Auch mal gehen raus

Doch wie tief war die Enttäuschung
Als man merkte, was für n Löwe er ist
Er war wie ne böse Überraschung
Und man dacht, was für ne Drecksau er ist!!

Und da singen wir hier
Ein kleines Liedchen, ein Alfonsenliedchen
Und da singen wir hier
Ein kleines Liedchen, ein Alfonsenliedchen







Alfons!!!
Er ist doch ganz allein!
Alfons!!!
Es muss doch nicht sein!
Alfons!!!
Ich dacht er hat’s kapiert!
Alfons!!!
Der einer, der nach Geld giert!!!
Alfons, Alfons, Alfons!!!!!!

Er spendete nicht mal einen Cent
Nur einen sehr alten Kuchen
Sein Geist ist ständig nur Offsent
Und er will ihn auch nicht suchen

Er lies andere für sich zahlen
Egal ob Mann oder Frau
Ich wage es nicht Euch auszumahlen
Da werden Eure Haare sicher Grau!!!

Und da singen wir hier
Ein kleines Liedchen, ein Alfonsenliedchen
Und da singen wir hier
Ein kleines Liedchen, ein Alfonsenliedchen

Alfons!!!
Habt bloß Acht vor ihn!
Alfons!!!
In seinem Kopf ist nix drin!
Alfons!!!
Er klopft Eure Taschen ab!
Alfons!!!
Er schneidet Euch die Börse ab!
Alfons!!! Alfons!!! Alfons!!!

23:55 

Eugenia Alexandrowna Mermelstein

Einigkeit: in allen Elementen
Ungeheure Macht: zu Wenden
Gefallene Soldaten: zu ihren Füßen
Eisdämonen: lassen grüßen
Neues vernichtet, altes erschaffen
Irrealität: nicht verschlafen
Alles ist bitter in Treibsand deiner Seele

All das sind blöde Geschichten
Lass uns zusammen eine dichten
Erzählen wir der ganzen Welt
X ist ein Zeichen für Sinnlichkeit
Amour sitzt dir auf der rechten Schulter
Nirvana’s Engel sind deine Platzhalter
Dämonenfürst Zerio kniet vor dir hin
Rabenvolk Drirn fliegt vor dir dahin
Ohne dich steht die Erde
Von dir träumt jede Herde
Nichts ist so wie es scheint
Auch wenn es sich nicht reimt

Messe dein Glück in Tonnen
Elysium kommt in Wonnen
Racheengel in dich verknallt
Mit 6000 ist er doch zu alt
Ein Wesen hat das alles verdient
Licht, von Göttern, an ihr rinnt!
Süßeste Stimme weit und breit
Teufel ist für sie immer bereit
Ewige Verdammnis droht ihn
Ihn, der sie verflucht, ihn
Neues Gefühl in mir, glimm!!

23:55 

Die Wahrheit

Ich scheiss Auf Regeln Und Gesetze
Auf mich bindende Stahlnetze
Ich lebe und Fühle so wie ich bin
Ich finde schon selbst einen Sinn


Es ist nicht leicht in Worte zu fassen
Es ist viel leichter einen zu Hassen
Doch daran wag ich nicht zu denken
Ich möchte dir eine Sache schenken

Doch das mach ich schon wieder nicht
Ich weiss ich bin ein kleiner Wicht
Doch das ist mir echt ganz gleich
Mein Geist und mein Herz sind reich

23:54 

Tierische Falle

Es gibt so viel im Leben
Zu bestaunen und zu sehen
Es gibt so viel herzugeben
Und wie der Wind frei wehen

Doch es gibt nur Dich in meinen Gedanken
Nicht einmal meine lieben Lieder
Keine Leute, welchen ich etwas verdanke
Ich schreibe dir das jetzt nieder

Ich habe dich gern
Wie ein Atemzug nach Tauchgang
Oh, du bist so fern
Ich fühle, wie ich mit Zeit Rang

Es ist wie ein Wildes Tier
Das Fallen stellt, mir und dir
Du entgehst ihnen tag für Tag
Und ich bin drin, wo ausbrechen ich nicht vermag!


So knie ich in diesem Loch
Sehe dich am Grabes Rand
Ich will ihn nicht abschütteln, diesen Joch
Und ich schreite freiwillig an die gelochte Wand

BANG-BANG ist das letzte
das letzte was ich höre
Und dein Gesicht ist das letzte
Das letzte was ich sehe

Und so sterbe ich an deinen Füßen
Und du merkst es wirklich nicht
Ich lasse dich aus der Hölle grüßen
Und doch sterbe ich glücklich und Dicht

Und so steht das Urteil fest
Sieben Jahrtausende im vierten Kreis
Ein Jahr weniger ist der ganze Rest
Tag für Tag ist derselbe Scheiss

Danach, nach all dem bin ich Jinn!!!
Allseitig, allmächtig und allein
Ich, nach einen, Nach Rache sinn!
Und lade dich in Mein Reich hinein!

Sieh her, und erstarre
Von der Hitze der Flammen
Du, erschaffe und Bewahre
In Heiligen Flüchen unsre Namen

Du riechst nur Rauch und Asche
Sie verstopfen dir den Hals
Mit Qualen deine Seele wasche
Sie wird nicht rein, Niemals!

Bete und Bettle um Gnade
Doch du bekommst sie nicht
Sieben Jahrtausende Strafe
Ist nicht Genug aus Meiner sicht!

23:54 

Florian Blech

Feuer in den Augen
Licht kann er saugen
Ohne Gewalt macht er dich Kalt
Racheengel in deiner Seele malt
Irrsinnige Kurven wirklich macht
Aus tiefem Schlaf träume erwacht
Niederreißt er dich in tiefe Schacht

Berühre sein Antlitz
Liebe sein Geistesblitz
Erreicht sein Level nie
Chance auf Wiedergeburt, 1 ist die
Hoch in den Himmel, frag ihn wie!!!

23:53 

Über mich von Rosa

Dämonenfürst Zerio, Herrscher der Hölle
Stellt an der Grenze zur Unterwelt die Zolle
Mein Zoll zahl ich ihn gern, es ist mein Herz
Doch er nimmt ihn an, wie ein Scherz

23:53 

Schwarz und Weiß

Geboren für den Tod
Geboren um zu sterben
Auf den Weg zu der Schlachtbank
Der Namenlosen Herren

Mit dem Schwarzen Mal
Eingebrannt auf dem Stirne
Um die Schulter des Verderbens Schal
Das Lager mit Pestverseuchten Dirne

Am Anfang schon alles zu Ende
Und Wiedergeburt steht mir nicht zu
Mit den Alten Göttern eine Fehde
Registriert auf Selbstmord dot RU


Doch ich höre den Himmlischen Gesang
Die Urkraft aus dem Inneren des All
Es stillt und beruhigt jeden Zank
Ich seh, wie ich mein Leben bunt Mal

Steh auf, wenn du am Boden bist!
Steh auf, wenn du nicht weiterwillst!
Steh auf! Du wirst alles sehen!
Denn es wird irgendwie weitergehen!

Aus dreizehn wird vierzehn
Aus Schwarz wird Weiß
Doch ich darf mich nicht zurücklehn
Sonst kommt es heraus, dieses Scheiss


Ihr alle lebt wie ich!
Verrat ist euch nichts Neues!
Beim blick in den Spiegel seh ich Dich!!
Da ist kein Platz für etwas scheues!

In einer Welt in der man nur noch lebt
Existiert, vegetiert, pro- und regressiert
Wo kein Herz in einer Brust bebt
Wo werden die Kinder dressiert…

So eine Welt will ich nicht haben
So eine Welt, die darf nicht sein!
So eine Welt, ist Kot eines Raben
So eine Welt, ins Klo gehört sie rein!!!

Ich, der verfluchter und gejagter
Erkläre Euch den Krieg!
Euch, Egoisten und Verzagten!
Ich kämpfe bis zum Sieg!!!

Oder bist zum Ende aller Tage
Doch das wird nicht sein
Meine sind schon vorbei, diese Tage
So war es, und wir immer so sein!!!

Öffnet die Augen und seht Euch um!
So viel Energie, so viel Farbe, so viele Gefühle
Ich sage Euch, ihr seid Dumm!
Ihr legt euch selbst unters Stein in der Mühle!!!

4 круг Ада

главная